logo-lanserhof

Browser Warning

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung des Internet Explorers einige Probleme verursachen kann. Für die uneingeschränkte Nutzung der Seite wechseln Sie bitte den Browser.

logo-lanserhof
BUCHUNGSSTART
FÜR SYLT!
00 Tage
00 Stunden
00 Minuten
00 Sekunden

8. Dezember 2021

Gesund und fit durch die Feiertage

Weihnachten..

… Die schönste Zeit des Jahres. Friedlich, harmonisch und idyllisch – ein wunderbar entspanntes Fest. Die Familie kommt zusammen, Verwandte und Freunde werden nach langer Zeit getroffen und ein gemeinsames, ausgiebiges Schlemmen verschiedener Köstlichkeiten begleitet uns durch die Feiertage.

Für einige von uns klingt das traumhaft, geradezu der Inbegriff von Behaglichkeit. Aber bei sehr vielen von uns führt ein solches Streben nach Harmonie und Familienidylle leider zum gegenteiligen Effekt: Stress und Anspannung! Hinzu kommen die vielen Verlockungen wie Lebkuchen, Winterstollen und anderen Leckereien, die unsere gesunde Ernährungsweise auf eine harte Probe stellen. Doch keine Angst, in der Weihnachtszeit können und sollen Sie sich durchaus etwas gönnen und dazu gehören auch mal weniger nährstoffreiche Lebensmittel. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie die Feiertage stressfreier, fit und ohne großen Verzicht genießen können.

Stress vermeiden

 

Klingt einfacher als gedacht. Doch kleine Auszeiten mit Yoga, Meditation, einem heißen Bad, dem Lieblingsfilm im Fernsehen oder einem guten Buch können Wunder bewirken. Schalten Sie bewusst einen Gang herunter und achten Sie gezielt auf kleine Ruhepausen. Diese bewussten Auszeiten machen Sie stärker und resistenter im hektischen Weihnachtsalltag.

 

Außerdem hilft es, die Erwartungen runterzufahren. Haben Sie Mut zum Unperfekten. Sie müssen kein 5-Gänge-Menü für Ihre Gäste kochen, die Wohnung muss nicht bis in die kleinste Ecke blitzsauber sein. Sie müssen sich nicht in der besten Verfassung Ihres Lebens befinden und die allerbeste Laune haben, nur weil jetzt die Feiertage sind. Überlegen Sie, was Ihnen an Weihnachten wirklich wichtig ist. Ein hoher Erwartungsdruck an sich und an andere sorgt für Spannungen, ist für alle anstrengend und verursacht oft nur unnötigen Stress – vor allem wenn es dann doch anders läuft als geplant. Versuchen Sie keine grundsätzlichen Konflikte auszutragen, denn was Sie bislang nicht geklärt haben, kann auch noch bis ins neue Jahr warten.

Auch das Besorgen der Weihnachtsgeschenke kann Stress verursachen. Doch denken Sie daran: weniger ist mehr. Schenken Sie entspannter. Müssen es überhaupt die klassischen Geschenke sein? In vielen Familien bekommen nur noch Kinder Geschenke, denn vielen Erwachsenen fällt es schwer, Wünsche auszusprechen, denn sie haben doch alles, was sie brauchen. Wer nicht auf Geschenke verzichten möchte, kann ebenso Freude verbreiten, indem er Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten verschenkt oder für einen guten Zweck spendet. Das reduziert auch den vorweihnachtlichen Einkaufsstress.

 

Ebenfalls kann es hilfreich sein, vorher abzusprechen, wie die Feiertage ablaufen sollen. Wenn die Familie und damit verschiedene Altersstufen zusammenkommen, treffen unterschiedliche Wünsche aufeinander. Jeder möchte etwas anderes und hat andere Erwartungen an das Zusammentreffen: Die Kleinsten wollen früh ihre Geschenke, die Teenager zu später Stunde am liebsten noch zu Freunden, während die Erwachsenen froh sind, wenn sie um Mitternacht ins Bett gehen können. Hier kann es enorm entspannend sein, wenn vorher die wichtigsten Bedürfnisse abgeklärt und ggf. Kompromisse gefunden werden, mit denen sich alle wohlfühlen.

 

 

Ein weiteres wichtiges Thema in der Weihnachtszeit ist die Ernährung. Gefühlt wird den ganzen Dezember lang durch feierlich gekocht und nach Leib und Seele geschlemmt. Was in dieser Zeit so gut schmeckt, merken wir oft spätestens im Januar, wenn die Kleidung über Nacht eine Größe kleiner erscheint. Wie können wir die besinnliche Zeit genießen, ohne über Weihnachten großartig zuzunehmen?

 

Clever mischen

 

Wer kennt ihn nicht?! Einen großen Naschteller mit Marzipan, Lebkuchen, allerhand Kekse und Schokoladen-Leckereien. Mischen sie darunter doch einfach ein paar Nüsse und frisches Obst. Nüsse sättigen und versorgen uns mit wichtigen Ballaststoffen und gesunden Fettsäuren. Obst liefert wichtige Vitamine und stillen die Lust auf Süßes.

 

Bei Keksen kommt es auf die Inhaltsstoffe an. Backen Sie diese doch einfach selber. Oft kann die Fett- und Zuckermenge reduziert werden. Anstelle von Butter können Sie Kokosfett verwenden. Perfekte Zuckeralternativen sind Apfelmark, Mandelmus, Datteln, Dattelsirup, Backkakao, Reissirup oder Ahornsirup – in Maßen. Gemahlene Nüsse statt z. B. Weizenmehl im Teig sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit, um wertvolle Mineralstoffe zu liefern. Zudem lassen sie den Blutzucker weniger stark in die Höhe schießen. Hier haben wir ein tolles Rezept für Süßkartoffel-Scones mit Walnüssen aus unserem neuen Lanserhof Kochbuch.

 

Frisch und naturbelassen kochen

 

Wir wollen Ihnen nicht das deftige Weihnachtsmenü verbieten. Es gibt aber ein paar Kniffe, die das Festmahl gesünder werden lassen kann. Achten Sie auf proteinreiche Gerichte, komplexe Kohlenhydrate und viel Gemüse, denn diese fördern ganz nebenbei den Fettstoffwechsel und liefern gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Gerade bei Proteinen benötigt der Körper viel Energie, um diese in Aminosäuren aufzuspalten und damit für den Körper verwertbar zu machen. Wie wäre es zum Beispiel dieses Jahr zu Weihnachten mit einem vegetarischen Hauptgang, einem „Buchweizen-Rote-Bete-Knödel auf Kürbisragout“? Das Rezept finden Sie hier.
Dieses und viele weitere Rezepte finden Sie in unserem neuen Lanserhof Kochbuch. Dieses umfasst über 100 Rezepte und gibt wertvolle Impulse, wie Sie ganz einfach zu Hause gesund kochen und gesund leben können – mit reichlich frischen, pflanzenbasierten Zutaten und einer schonenden Zubereitung der Lebensmittel vom Frühstück bis hin zum leichten Abendessen.

Wer sich zum Ende des Jahres etwas träge fühlt, kann seine Leistungsfähigkeit auch mit passenden Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen, um mit frischer Energie ins neue Jahr zu starten. Hilfreich sind tagsüber anregende Wirkstoffe wie Mate, Guarana und Grüntee, sowie Gingko für die Gedächtnisleistung, und abends beruhigende Melisse und Passionsblume für einen erholsamen Schlaf. Eine ausgewogene Kombination bieten z. B. die  Lanserhof Lab Relight my Fire Energy Kapseln.

 

Und zu guter Letzt: Versuchen Sie über die Feiertage aktiv zu bleiben. Ein kleiner Lauf am Morgen, ein kurzes Home-Workout oder auch ein Spaziergang an der frischen Luft sorgen sowohl für eine kleine Auszeit als auch für ein angenehmes Wohlbefinden.

 

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe, besinnliche und gesunde Feiertage!